Sport- und Studienfahrt der JU4 nach Italien

Gruppenbild der fleißigen RadlerVom 12.04. -16.04.2016 befand sich die 10. Hauptschulklasse JU4 auf Studienfahrt in der Nähe von Neapel genauer in Casal Velino. Die Schüler haben abschließend Berichte über die Fahrt verfasst, aus denen hier zitiert wird. Impressionen der Fahrt finden sie am Ende des Beitrags.

„Am 12.04.2016 um 4:30 Uhr hat sich die Klasse am Airport Hannover getroffen. Um 06:40 Uhr sind wir dann in Richtung Neapel geflogen und gegen 09:00 Uhr dort angekommen.“ (Paul Rößger)

„Wir sind um 6:40 Uhr in das Flugzeug gestiegen. Maria, René und ich saßen zusammen. Der Flug war gut, manche sind zum allerersten Mal geflogen und hatten Angst. Ich selbst war aufgeregt.“ (Tugce Arabaci)

„Wir wurden vom Bus abholt und sind ca. 2 Stunden später in Casal Velino angekommen.“ (Dominic Maetz)

„Die Clubanlage L’Oasi del Fauno in Casal Velino sah sehr schön und sauber aus. Die Mitarbeiter waren mega nett und sehr lustig und immer gut drauf.“ (Maria Motsiou)

„Die Zimmer waren schön geräumig, hatten sogar 1-2 Balkone.“ (Schindar Osman)

„Die Jugendherberge hatte einen eigenen Pool und ein eigenes Restaurant (…) .“ (Sercan Kapikiran)

„Am Nachmittag sind wir mit dem Bus in den nächsten Ort gefahren und blieben dort 2 Stunden. Viele haben sich ein leckeres Eis gekauft. (Leon Read)

„Die nächsten Tage haben wir viele unterschiedliche Sachen gemacht. Wir waren tauchen, haben eine Mountainbike-Tour gemacht, sind zum Vesuv und nach Pompeji gefahren.“ (Michele Brandes)

„Am 2. Tag sind wir alleine zum Strand gefahren.“ (Jack-Jiwan)

„Am 2. Tag waren wir im Pool tauchen. Tauchen war eine echt tolle Erfahrung. Dennis unser Tauchlehrer vor Ort (Bluesoul-Team) hat uns alles erklärt. (…) Ich fand das Tauchen prima.“ (Erdrin Haxhiu)

„Nach dem Abendessen haben wir ein ein Fußballturnier gemacht.“ (Nevzathan Sayin)

„Am Donnerstag waren wir am Vulkan Vesuv und haben uns den angeschaut, danach waren wir in Pompeji, dort war es sehr schön und auch spannend.“ (Anis Hamza)

Die Sportprogramme waren sehr abwechslungsreich wir sind Katamaranboot gefahren, hatten einen Tauchkurs, eine Mountainbiketour (…) auch das Beachvolleyballturnier am Abend unter Flutlicht hat eine Menge Spaß gemacht.

„Wir machten am Freitag eine MTB-Tour, die nicht ganz ohne Komplikationen ablief, dennoch fand ich sie ziemlich gut. Man hatte auf der Fahrt einen schönen Ausblick auf die Küste. Anschließend waren wir alle ganz schön erschöpft.“ (Janina Warnecke)

„Meiner Meinung nach war die Klassenfahrt sehr schön. Wir hatten alle zusammen viel Spaß, haben viel unternommen, zusammen gegessen und hatte einfach eine schöne Zeit zusammen und ich weiß jetzt schon, dass ich alle meine Mitschüler nach dem Abschluss vermissen werde.“ (Faad Ramirez)

„Am Besten fand ich das freie W-Lan auf der gesamten Anlage!“ (Jeremy Fox)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.suedstadtschule-hannover.de/sport-und-studienfahrt-der-ju4-nach-italien/