Südstadtschule erhält Sonderpreis für gelungene Berufsorientierung

Die Südstadtschule erhält erneut das Berufswahlsiegel und bekommt zudem einen Sonderpreis für gelungene Berufsorientierung

Am Montag, 28. Mai 2018, ist die Südstadtschule gemeinsam mit 32 anderen Schulen der Region Hannover mit dem Siegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“ ausgezeichnet worden. Gaby Willamowius, Staatssekretärin im Niedersächsischen Kultusministerium, überreichte im Namen des Schirmherrn und Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil in einer Feierstunde im Haus der Region Hannover die Urkunden.

Dieses Gütesiegel bekommen Schulen für jeweils drei Jahre verliehen, wenn sie die Jury überzeugen konnten, sich besonders im Bereich der Berufsorientierung und im Übergang Schule – Beruf zu engagieren.

Die Südstadtschule hat die Jury aus Vertretern der Handwerkskammer, der Landesschulbehörde, der Region Hannover, der Arbeitsagentur und der Industrie- und Handelskammer überzeugen können, dass sie ihren Schülerinnen und Schülern den Weg in die Arbeitswelt erleichtert.

Aber nicht nur das: Das Konzept der Südstadtschule hat die Jury so überzeugt, dass sie als beste Schule einen Sonderpreis in Höhe von 2.500€, gefördert von den Unternehmen Peter Schneider Gebäudedienstleistungen GmbH & Co.KG und Johnson Controls Autobatterie GmbH & Co. KGaA verliehen bekommen hat.
Besonders hervorgehoben wurde dabei die individuelle Betreuung der Schülerinnen und Schülern, deren soziales Engagement und das schuleigene Mini-Berufsorientierungs-zentrum.

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.suedstadtschule-hannover.de/suedstadtschule-erhaelt-sonderpreis-fuer-gelungene-berufsorientierung/